Home » Apotheker und PTA » Fortbildung Fachberater/in Komplementärmedizin in der Pädiatrie (DAHN)

Fortbildung und Weiterbildung in Homöopathie und Naturheilkunde

Fortbildung Fachberater/in Komplementärmedizin in der Pädiatrie (DAHN)

In der Fortbildung zum zertifizierten Fachberater für Komplementärmedizin in der Pädiatrie (DAHN) erwerben Apotheker/innen und PTA fundierte Kompetenzen auf dem Gebiet der komplementärmedizinischen Medikationen in der Kinderheilkunde.

Fortbildung Fachberater/in Komplementärmedizin in der Pädiatrie

Kinder sind in der Apotheke eine wichtige Zielgruppe.

Besorgte Eltern vertrauensvoll beraten

Apotheker/Innen und PTA sind oft der erste Ansprechpartner besorgter Eltern, wenn ihre Kinder leicht erkranken oder unter Befindlichkeitsstörungen leiden. Insbesondere bei Erkrankungen, die wiederholt auftreten und gut per Selbstmedikation behandelt werden können, wie Erkältungskrankheiten, Magen- Darmbeschwerden, Verletzungen oder leichten Schmerzen, fragen viele Eltern immer häufiger nach einer gut verträglichen, natürlichen Medikation für Ihre Kinder.Gleiches gilt für Ängste (z.B. Schulängste) und Schlafstörungen. Auch in Ergänzung zur Medikation des Arztes bei typischen Krankheiten im Säuglings- und Kindesalter bietet die Komplementärmedizin zahlreiche Möglichkeiten, die Behandlung zu unterstützen.

Gut geschulte Apotheker/Innen und PTA sind in der Lage, dem Beratungswunsch der Eltern nach einer „natürlichen“ Medikamentengabe zu folgen oder eigenständig Empfehlungen auszusprechen, auch für sinnvolle zusätzliche Medikationen bei verordneten Mitteln.

Mit dem Zertifizierten Fachberater für Komplementärmedizin in der Pädiatrie bietet die Deutsche Akademie für Homöopathie und Naturheilverfahren ein Fortbildungsformat, mit dem approbierte Apotheker und PTA vertiefte Beratungskompetenz in diesem Bereich erwerben können. Teilnehmer mit eigenen Kindern erhalten zudem wertvolle Anregungen zur Anwendung naturheilkundlicher Medikamente in der eigenen Familie. Von diesen persönlichen Therapieerfahrungen profitiert nicht zuletzt auch die Beratungsleistung am Arbeitsplatz.

Die Deutsche Akademie für Homöopathie und Naturheilverfahren e.V. vergibt bei erfolgreich bestandener Prüfung die Abschlussbezeichnung „Zertifizierte/r Fachberater/in für Komplementärmedizin in der Pädiatrie (DAHN).


Spezielle Kompetenzen der Absolventen

Zertifizierte Fachberater/innen Komplementärmedizin in der Pädiatrie (DAHN):

Zertifizierte Fachberater/Innen für Komplementärmedizin in der Pädiatrie (DAHN) sind in der Lage, im Apothekenteam spezielle Beratungsaufgaben zu übernehmen.

Die Fachberater

  • kennen die wichtigsten Anwendungsgebiete komplementärmedizinischer Arznei- und Heilmittel in der Pädiatrie. Sie können geeignete Zusatzempfehlungen für Akut-Erkrankungen im Kindesalter und bei chronischen Erkrankungen zuverlässig auswählen.
  • sind in der Lage, dem Beratungswunsch von Eltern nach komplementärmedizinischen Medikationen zu entsprechen und geben Empfehlungen für die Auswahl von Arzneimittel für die Hausapotheke
  • können Eltern auf Anfrage auch Hintergrundinformationen zum Wirkprinzip des zugrundeliegenden Heilmittelsystems und der Anwendung der Maßnahme geben
  • beraten Eltern bei der Gabe von Medikamenten an ihre Kinder und vermitteln Sicherheit für die Selbstmedikation
  • kennen die Behandlungsmöglichkeiten und Grenzen komplementärmedizinischer Therapien und erkennen Fälle, die von Kinderärzten behandelt werden sollten

Fortbildungspunkte und Akkreditierung

Diese Fachberater-Fortbildung wird mit 24 Fortbildungspunkten für das Fortbildungszertifikat der Apothekerkammer akkreditiert (es werden jeweils 12 Fortbildungspunkte je Kursteil beantragt).


Inhalt und Ablauf der Fortbildung

Die Fortbildung zum Fachberater(Innen) für Komplementärmedizin in der Pädiatrie (DAHN) berücksichtigt die für die Pädiatrie besonders relevanten Heilmittelsysteme der Homöopathie, Phytotherapie und Anthroposophie und geht auch auf die Mikrobiologische Therapie und ihren Nutzen zur Vorbeugung bei Infektanfälligkeit im Kindesalter ein.

Zu jeder der Heilmittelsysteme wird zunächst eine knapp gehaltene Einführung gegeben, anschließend wird die Behandlung der häufigsten im Kindesalter auftretenden Krankheitsbilder unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen von Kindern umfassend behandelt.

Hierzu zählen:

  • Fieberhafte Infekte
  • Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen
  • Typische Kinderkrankheiten
  • Magen-Darmerkrankungen
  • Verletzungen nach Unfällen und Schmerzen im Kindesalter
  • Allergien
  • Hauterkrankungen
  • Harnwegserkrankungen
  • Behandlung von Schlafstörungen und Schulangst
  • Komplementäre Verfahren in der Stillzeit für Mutter und Kind

Ihre Referenten

Alle Fachberater-Fortbildungsgänge werden von fundiert-ausgebildeten und erfahrenen Dozenten geleitet.

Erika Miéville (Klick für weitere Informationen)
Martin Straube (Klick für weitere Informationen)
Dr.med. Eckhardt Schreiber-Weber (Klick für weitere Informationen)

Teilnehmerstimmen

Referenzen für diese neu entwickelte Fachberater-Fortbildung folgen in Kürze.


Aktuelle Seminartermine

Werden in Kürze hier bekannt gegeben.

Sie erhalten ausführliche Informationen mit der Anmeldebestätigung.


Im Seminar enthaltene Leistungen

  • Teilnahme an der Fortbildung mit 2 x 12 Kursstunden (Kursteile 1 und 2), inkl. Abschlussprüfung.
  • Abschlusszertifikat der DAHN e.V. bei bestandener Prüfung
  • Persönliche Kursbetreuung vor Ort.
  • Freie Verpflegung (Tagungsgetränke während des Seminars, Mittagessen/Imbisspause und Pausenversorgung.)
  • Umfangreiche Seminarunterlagen zur Mitarbeit im Seminar
  • 24 Fortbildungspunkte werden bei den jeweiligen Apothekerkammer am Veranstaltungsort beantragt
  • NEU: Möglichkeit zur Einreichung von Fragen und Praxisfällen vor der Seminarteilnahme und nach Kursteil 1

Ihre Investition: 350 Euro je Kursteil, mit Frühbucherrabatt 325 Euro je Kursteil (bei Anmeldung bis 4 Wochen vor Kursbeginn).

Anmeldung

Zertifizierter Fachberater/in Komplementärmedizin in der Pädiatrie (DAHN)

Werden in Kürze hier bekannt gegeben.